Radio Siegen Comedy Camp

Radio Siegen Comedy Camp

Radio Siegen Comedy Camp

Mit Matze Knop, Lena Liebkind, Konrad Stöckel und Elvis Eifel

Radio-Comedy und Live-Auftritte sind sein Leben. Seit über 14 Jahren telefoniert sich Show-Gastgeber Jürgen Bangert alias Elvis Eifel durch ganz NRW und bringt seine Telefon-Opfer meistens ordentlich auf die Palme. Mittlerweile rauben ihm allerdings Facebook, WhatsApp-Gruppen und Ebay-Kleinanzeigen den letzten Nerv und sorgen für brüllend komische Momente. Und wenn er das Smartphone schon einmal in der Hand hat, lässt er natürlich auch Elvis Eifel zu diesem „Social-Wahnsinn“ telefonieren. Diverse „Promis“ wie  Weltmeistertrainer Jogi Löw, Udo Lindenberg, Calli Calmund und Dieter Bohlen bekommen in Jürgen Bangerts neuem Programm „Like mich“ selbstverständlich auch ihren multimedialen Nackenschlag. Von seinem Publikum wünscht sich Jürgen Bangert weder „Likes“ noch „Blaue Häkchen“, sondern einfach nur echte, lachende Gesichter vor der Bühne – „Emoji – Daumen hoch, Herz, Herz, Smiley, der Tränen lacht!“

Matze Knop hat in diesem Frühjahr für ein astreines Revival bei den NRW-Lokalradios gesorgt: Er hat seine Kult-Figur „Supa Richie“ wiederaufleben lassen und mit den NRW-Lokalradios neue Folgen der erfolgreichen Comedy-Serie produziert. Natürlich ist er nun auch beim Comedy Camp live auf der Bühne dabei. In seinem aktuellen Programm „Diagnose dicke Hose“ avanciert das Ex-Muttersöhnchen und Schwiegermutters Liebling zum „Master of dicke Hose“. Mit der übertriebenen Bescheidenheit der vergangenen Jahre hat Matze längst abgeschlossen und bietet seinen Fans nun eine multi-sexuelle Show-Therapie. Dabei schlüpft er abwechselnd sowohl in die Rolle des Therapeuten als auch die des Patienten und sagt der Schüchternheit humorvoll den Kampf an. Mit dabei in der Praxisgemeinschaft sind natürlich auch seine Weggefährten Supa Richie, Kloppo, Dante, Kult-Kaiser und viele andere Therapiewillige.

Lena Liebkind ist das genaue Gegenteil davon, was ihr Name vermuten lässt. Sie ist die böse beste Freundin, die sich jeder Mann wünscht und jede Frau braucht. Die sympathische Rothaarige mit ukrainischen Wurzeln und osteuropäischen Hippie-Eltern lernt schnell, dass alles im Leben nur eine Sache der Einstellung ist. Schnell ist ihr klar: Böse Mädchen haben einfach mehr Spaß. Mit großem Körpereinsatz, vielen Stimmen und Akzenten, einer guten Portion Ironie und Schwarzem Humor schlüpft das Migrantenkind in verschiedenste Rollen und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in ihre ganz eigene Welt.

Zwielichtige Gestalten, die sich seine Freunde nennen, sagen, Konrad Stöckel sei völlig durchgeknallt und eine Mischung aus Kuriosum, Zauberkünstler und Comedian. Er selbst sieht sich mittlerweile ein bisschen als Weltwunder und ist eigentlich nur sehr glücklich, noch zu leben. Denn seine Neigung, seit frühester Kindheit auf die Bühne zu gehen, hat nicht unbedingt mit großem Talent zu tun. Denn eigentlich ging immer alles schief und genau das fanden dann alle ziemlich merkwürdig, komisch, verrückt und manche sogar lustig.

 

Freitag, 20 Uhr bis 23 Uhr, SVB-RaSi-SZ-Bühne (5)